Etikettendrucker zur Warenkennzeichnung

1-8 von 8
Der Gesetzgeber verlangt, daß zum Beispiel Medikamente und Gefahrstoffe eindeutig mit Farbkodierungen gekennzeichnet werden. Nach der GHS/CHP Verordnung reicht dabei eine nur  einfarbige Kennzeichnung nicht aus. Muß zusätzlich auch die Norm BS5609 für Gefahrstoffe erfüllt werden, gelten noch strengere Anforderungen für Drucker und Etiketten, hinsichtlich UV Beständigkeit und Langlebigkeit. Wir bieten dafür zertifizierte Materialien an. Anwender für Kennzeichnungsetiketten sind beispielsweise:

- Kaufhäuser (zur Herstellung von für Preisschildern und anderen Auszeichnungen)
- Apotheken (zur Herstellung von Etiketten für selbst produzierte Arzneimittel und Crems)
- Chemie Hersteller (für Labels mit Bezeichnung der Zusatzstoffe)
- Krankenhäuser (zum Kennzeichnen von Patienten-Proben) 
- Veranstalter (für das Drucken von individuellen Tickets)
- Messen und Hotels (für das Drucken von Namensschildern)

  und viele andere Anwender....